Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen
Nach Ihren Wünschen und Vorgaben organisieren wir Privat- und Firmenevents
  • Kochschule
  • Grillevents
  • Tagungsort
  • Veranstaltungen
Erlebniskochen-Haus taste it!

AGBs

1. Allgemeines

Das Erlebniskochen-Haus taste it! bietet Firmen, Köchen und Privatpersonen eine Räumlichkeit für Kochkurse, Weinproben, Live-Cookings, Tagungen, Fotoshootings, Filmaufnahmen, Feiern und Themenabende verschiedenster Art.

2. Buchung & Zahlung

Die feste Buchung der Räumlichkeiten erfolgt ausschließlich mit Unterschrift per Fax, E-Mail oder Briefpost. Die Hälfte der vereinbarten Summe ist bis zu 4 Wochen vor der Veranstaltung zur Zahlung fällig. Bei Buchungen innerhalb von 4 Wochen vor Veranstaltung bei Vertragsabschluss. Die anderen 50% sind spätestens 7 Tage nach der Veranstaltung zur Zahlung fällig.

3. Gebühren

Die Mietgebühr beträgt € 350,00 netto pro Tag von Sonntag bis Mittwoch. Von Donnerstag bis Samstag sowie an den gesetzlichen Feiertagen beträgt die Mietgebühr € 400,00 netto pro Tag. Darin enthalten ist sämtliches technische Koch-Equipment, Mobiliar, Bestecke, Porzellan, Reinigung sowie die Garten- und Terrassenbenutzung. Sonderregelungen und Preisnachlässe müssen schriftlich seitens des Erlebniskochen-Hauses taste it! bestätigt worden sein, ansonsten gelten die Festpreise und die oben genannte Zahlungsfrist. Die Getränkepauschale gilt für 5 Stunden. Jede weitere Stunde wird mit € 5,00 netto pro Person berechnet. Die Abrechnung der Getränkepauschale bis zum Ende der Veranstaltung wird nach der vollen Teilnehmerzahl berechnet. Werden die Getränke selbst mitgebracht, erheben wir ein Korkgeld von € 10,00 netto pro Person. Bei individuell organisierten Veranstaltungen basiert der Mindestumsatz auf einer Teilnehmerzahl von 8 Personen. Bei weniger Personen berechnen wir den Differenzbetrag.

4. Dauer & Teilnehmer

Die Dauer der Veranstaltungen und Teilnehmerzahlen können variieren und sind mit dem Erlebniskochen-Haus taste it! vorher schriftlich zu vereinbaren. Maximal 30 Personen können an einer Veranstaltung teilnehmen. Der Mindestumsatz basiert auf einer Teilnehmerzahl von 8 Personen. Bei weniger Teilnehmern berechnen wir den Differenzbetrag. Der Zeitrahmen liegt normalerweise zwischen 9.00 Uhr und 24.00 Uhr, nach Absprache auch länger. Die Terrassenbenutzung ist bis max. 22.00 Uhr möglich.

5. Stornierungen, Absagen & Erstattungen

Stornierungen können per Mail oder Briefpost vorgenommen werden. Bei Stornierungen bis 14 Tage vor Termin sind 25 % der Vertragssumme fällig, bis 7 Tage vor Termin 50%, innerhalb einer Woche 75%, bei Stornierung am Veranstaltungstag sind 100% der Vertragssumme fällig.

Gewerbliche Mieter sind dafür eigenverantwortlich, mit ihren Angestellten, Teilnehmern und/oder Kunden der Veranstaltung eigene Geschäftsbedingungen zu vereinbaren. Das entbindet diese Mieter allerdings nicht von den AGBs und der Hausordnung des taste it!

Das taste it! kann den Miettermin aufgrund von unverschuldeter Zerstörung oder Nichtbenutzbarkeit der Räume mit einem Vorlauf von 2 Tagen absagen. In diesem Fall wird entweder ein Ersatztermin vereinbart oder der volle Teilnahmebetrag gutgeschrieben, bzw. erstattet. Weitere Ansprüche sind in dem oben beschriebenen Fall ausgeschlossen.

6. Hausordnung

In den Räumlichkeiten des Erlebniskochen-Hauses taste it! darf nicht geraucht werden. Nach Absprache ist es möglich, auf der Terrasse eine Raucherzone einzurichten. Der Mieter ist dazu verpflichtet, die Teilnehmer seiner Veranstaltung auf diese Regelung hinzuweisen. Der Veranstalter, bzw. Erlebniskochen & Weinschmecken behält sich das Recht vor, den vorgesehenen Referenten durch einen gleichermaßen befähigten Referenten zu ersetzen.

7. Haftung

Der Vertragspartner haftet persönlich, bzw. mit seiner individuellen Haftpflichtversicherung für die durch seine Teilnehmer oder ihn beschädigten Einrichtungen und Gegenstände im Erlebniskochen-Haus. Außerdem haftet er für Schäden und Unfälle, die direkt durch ihn, bzw. andere Teilnehmer entstanden sind. Das taste it! haftet für Schäden der Teilnehmer, sofern es sich nicht um Schäden aufgrund von Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit handelt, nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.